• Sabine Puvogel

Futterstelle Oyten-Schaphusen: Zahl der Streuner wächst



Aktuell sichten wir die Videoaufzeichnungen unserer Futterstelle in Schaphusen, um die Anzahl der Streuner zu ermitteln und die Sicherungsmaßnahme organisieren zu können.

Wir haben jetzt schon 15 unterschiedliche Tiere identifiziert und es werden gefühlt täglich mehr. Ursprünglich haben wir den Start der Aktion ab dem 12. April geplant, da wir noch auf eine Rückmeldung der Gemeinde Oyten zur Beteiligung an den Kosten warten.


Tatsächlich möchten wir gerne auch ohne Zusage der Gemeinde schon anfangen, denn einige Katzen werden bereits trächtig sein. In den ersten Wochen der Trächtigkeit besteht die Möglichkeit diese während einer Kastration noch zu beenden. Katzen die über die vierte Schwangerschaftswoche hinaus sind, werden erst nach Aufzucht der Kitten kastriert.

Da diese Katzen nach dem Sichern in Pflegestellen untergebracht und später neben den Müttern auch die Kitten kastriert werden müssen, ist es erheblich teurer!

Wir sind auf eure Unterstützung angewiesen!

Bitte helft uns mit einer Spende, damit wir schnellstmöglich mit dem Sichern und Kastrieren beginnen können.

Alle Rechnungen können bei uns eingesehen werden und natürlich halten wir euch auf dem Laufenden.

LOST & FOUND Animals IBAN: DE75 8306 5408 0004 2686 36 BIC: GENO DEF1 SLR PayPal: lost.and.found.animals.achim@gmail.com

Wir sind ein gemeinnütziger Verein und stellen Ihnen eine Spendenquittung für Spenden über 200 € aus. Für Spenden unter 200 € genügt der Zahlungsbeleg als Nachweis für die Steuererklärung.

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen