• Sabine Puvogel

Futterstelle Schaphusen: Familienausflug zum Tierarzt


Der Tierarzt unseres Vertrauens hatte heute gut zu tun. Immerhin sind wir dort heute mit den beiden Katzenfamilien von unserer Fundstelle in Schaphusen dort aufgeschlagen.



Bei Mutter Schmusi hatte sich eine Granne unter dem Augenlid verhakt. Diese konnte während der Kastration vollständig entfernt werden. Sie ist sehr zutraulich und sucht ein neues, liebevolles Zuhause.


Die Kinder von Schmusi sind ca. 15 Wochen alt und möchten mit Menschen nichts zu tun haben. Die Geschwister (Kater und Katze) wurden ebenfalls kastriert und dürfen als Wildies an der Futterstelle leben.

Chicka, die älteste Katze und Mutter der Schaphusen-Gang wurde ebenfalls kastriert. Sie ist nicht so zutraulich wie Schmusi, aber mit Erfahrung und viel Geduld könnte sich das ändern.

Die drei Kitten von Chicka sind jetzt ca. neun Wochen alt und in unsere Kinderstube umgezogen. Hier werden die Kleinen jeden Tag gehändelt und bekuschelt um zutraulicher zu werden. Nach dem Impfen und kastrieren möchten sie in ein neues, liebevolles Zuhause.




2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen