• Sabine Puvogel

Futterstelle Westertimke: Sieben Katzen gefangen und kastriert

Aktualisiert: 16. Aug. 2021



Gestern haben wir mit dem Sichern der Streuner begonnen.


Nach nur 2 1/2 Stunden hatten wir sieben Tiere gefangen und unser Kastrations-Wohnheim war voll.


Heute wurden die Streuner beim Tierarzt vorgestellt und kastriert. Neben der Kastration wurden sie auch gegen Parasiten behandelt, gechippt und tätowiert.


Das Tattoo ist ein sichtbares Kennzeichen für die Kastration von Streunern. Katzen bekommen die frühere Postleitzahl in das rechte Ohr tätowiert und Kater in das linke Ohr. So können Tierschützer auch nach längerer Zeit ohne Hilfsmittel erkennen, ob das Tier bereits kastriert wurde oder nicht.

Vielen Dank an die Tierärztliche Gemeinschaftspraxis Tarmstedt für die unkomplizierte Zusammenarbeit.

Unsere Schützlinge haben den Eingriff gut überstanden und ruhen sich auf ihren Wärmekissen aus. Nur im Kinderzimmer wird noch nicht geschlafen.


Da wir noch vier weitere Augenpaare im Gebüsch gesehen haben, werden wir uns wieder auf die Lauer legen, sobald ein Abteil frei geworden ist.


Unser Ziel ist es, die Sicherungsmaßnahme bis Ende Januar abzuschließen.

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen