• Sabine Puvogel

Mobile Tiertafel startet erstmals in Dörverden


Bedūrftige Tierhalter unterstützen und auf ihre Tierschutzarbeit aufmerksam machen — das war das Ziel des Vereins "Lost and Found Animals", der am vergangenen Freitag zum ersten Mal mit seiner mobilen Ausgabestelle der Tiertafel in Dōrverden Halt machte.


Pünktlich um 14 Uhr öffnete die Ausgabestelle mit zwei ehrenamtlichen Helfern und der zweiten Vereinsvorsitzenden Nicole Asendorf. Der Andrang in den ersten Minuten war groß. Gleich zwei Dõrverdenerinnen hatten im Vorfeld von dem Angebot erfahren und meldeten sich als neue Kundinnen an. Einen entsprechenden Nachweis über ihre Bedürftigkeit hatten sie auch dabei. "Das ist wichtig", sagt Nicole Asendorf, "Ohne solch einen Nachweis dürfen wir weder Futter noch Spielzeug oder ähnliches herausgeben". Anderenfalls könnte der Verein sonst seine Gemeinnützigkeit verlieren und so seine Tierschutzarbeit nicht fortführen.


Doch es kamen nicht nur neue Tiertafel-Kunden an diesem Nachmittag auf den Verein zu. Zahlreiche Tierfreunde nutzten die Gelegenheit, dem Verein die unterschiedlichsten Spenden für Hund und Katze zu kommen zu lassen. Meist handelte es sich dabei um Futter und Zubehör, für das keine Verwendung mehr bestand. Zeit, sich über die Arbeit des noch jungen Tierschutzvereins zu informieren, blieb alle mal.


Voller Enthusiasmus standen die Mitglieder den neugierigen Fragen der Interessenten Rede und Antwort. So betreut der Verein aktuell in Dörverden eine Futterstation für streunende Katzen. Aber auch in Westertimke (Landkreis Rotenburg) und in Schaphusen sind die Helfer von "Lost and Found Animals" im Einsatz. In beiden Orten gibt es Kolonien von wildlebenden Katzen, um deren Versorgung sich der Verein kümmert.


Insgesamt vier Stunden verbrachten sich die Ehrenamtlichen auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes an der Großen Straße. "Wir sind von der Resonanz heute absolut überwältigt", sagt Sabine Puvogel, die erste Vorsitzende des Vereins, die sich von der Annahme der Tiertafel in der Weser-Gemeinde selbst ein Bild verschaffen wollte und daher am späten Nachmittag dazu stieß.


Dadurch bestärkt, wollen sie ihre mobile Tiertafel in anderen Teilen des Landkreises Verden vorantreiben. Hier stehen derzeit Verden und Kirchlinteln im Fokus. In Achim betreibt der Verein seine Tiertafel schon eine Weile mit großem Zuspruch.


Künftig wird die Dörverdener Ausgabestelle jeden letzten Freitag im Monat auf dem Edeka-Parkplatz, Große Straße 37, von 14 bis 18 Uhr anzutreffen sein.

26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen